Alpen in Sicht bei Idylle pur

Nachdem zeitnahen Checkout aus unserem Designhotel mit Bretz Möbeln und Egg Chair stand die Fahrt zur nächsten Unterkunft auf dem Programm. Die Strecke führte uns an der Küste mit fantastischen Ausblick entlang. Der geplante Stopp war Turin und hat uns gezeigt wie eine Großstadt in Italien funktioniert. Leider war eine Demonstration oder Großdemo in der Stadt, sodass wir nur Polizei/Hundertschaften und gesperrte Straßen hatten. Die Presse hat uns dann verraten, dass der G7 Gipfel bzw die Konferenz hier ist und es Demonstrationen mit Krawallen gab. Gut das wir „kurz“ geblieben sind. Turin als Stadt hat uns wenig gefallen, da die Gebäude den typischen Hochhäusern entsprechen und erst weit in der Stadt schön „alt“ wird. Besonderen Flair konnten wir in der Stadt leider nicht entdecken. Besonders die 26.5 Grad und Schwüle haben etwas zu schaffen gemacht, aber so kann man wenigstens Touris und einheimische mit Winterkleidung auseinander halten. Wir waren erst einmal heilfroh einen Parkplatz in der total überfüllten Stadt zu bekommen und da wir die Preise nun gewohnt sind, schockt auch keine 2.50 Euro für 30 Minuten mehr. Entsprechend kürzer fiel unser Besuch aus. 🙂 Die Stadt bietet natürlich auch einige Sehenswürdigkeiten und ein paar Eindrücke haben wir für Euch als Lichtbild festgehalten. Mittlerweile haben wir gelernt, dass man in Turin die erste der fünf Spuren nutzen muss, also die ganz rechte, wenn man links abbiegen möchte. Die Irrfahrt mit Straßensperrungen, den irren Fahrern und die Straßenführung kann man sich vielleicht vorstellen. Wir haben unsere Tour bei Booking.com erstellt bzw die Unterkünfte geplant und wert auf Punkte gelegt, sodass wir auch dieses mal wieder bei einer tollen Unterkunft sind. Sollte sich das Frühstück morgen bestätigen werden wir wohl auch an Luigi und Beatrice 10 Punkte vergeben. Da viele auch wissen möchten wie die Zimmer sind ein paar Impressionen für Euch. Granit Waschbecken gepaart mit hochwertigen Fliesen und Echtholz, insgesamt sehr schön gemütlich finden wir das. Ein Willkommensgetränk gibt es natürlich auch. Neben der Bewertung war für uns auch immer Lage wichtig, sodass wir auf 800m auch noch einen Spaziergang angeschlossen haben. Lasst die Bilder auf Euch wirken, denn genauso traumhaft wie es scheint ist es hier auf 800 bis 1000 Meter auch. Idylle pur gepaart mit Landleben, traumhaften Gassen und wirklich herzlichen Menschen. Beachten muss man in dieser Alleinlage nur, dass hier alle Hunde der Höfe anschlagen, Ziegen/Böcke frei herumlaufen wie auch Bullen. Für uns Stadtmenschen manchmal etwas beängstigend, wenn 4 knurrende Hunde, ein paar Ziegen und Katzen auf einen zugelaufen kommen. Häufig findet man allerdings auch noch schöne Traktoren entlang der Wege. Um einen eindrucksvollen Wert zu schaffen wo wir hier sind einmal die Lage „mitten im nichts“ 😉 Laune: blendend bei der Unterkunft, Luft und dem Ausblick…wir sind verliebt in diese Berge.